german english chinese

Unsere Entwicklungsleistungen für eine mobile Zukunft

1. Vorentwicklung

Unsere Technologie- und Produktvorentwicklung arbeiten Hand in Hand, um auf die Kundenbedürfnisse schnell und effektiv reagieren zu können. Zusätzlich führen wir umfassende Marktanalysen sowie Patentrecherchen durch.


2. Konzepterstellung

Gemeinsam mit unserem Kunden legen wir die Eckpunkte eines neuen Produkts fest. Das Ergebnis dieser Arbeit gibt allen Partnern einen sicheren Rahmen, um ein optimales, kundenspezifisches Mechatronik-Sensor-Konzept umsetzen zu können. Funktionale Sicherheit nach ISO 26262 (ASIL) ist in unserem Ablauf selbstverständlich möglich.


3. Seriendesign

Vor der praktischen Realisierung der Entwicklungsaufgabe erstellen wir alle notwendigen Prozessdokumente wie die Prüf- und Prozessplanung und das Pflichtenheft. Wir achten dabei auf eine vollständige und umfassende Implementierung aller notwendigen Parameter. Die FMEA begleitet unsere Entwicklung durch die gesamte Projektentwicklung.

Unsere Fachleute arbeiten an hochmodernen und professionellen 2D- und 3D-Arbeitsplätzen, die mit modernen Entwicklungswerkzeugen wie beispielsweise CatiaV5®, Creo Elements/Pro® oder COMSOL® ausgestattet sind. Die Programmierung und die Entwicklung der Sensorsoftware werden durch unsere Software-Spezialisten realisiert, die auch für die umfassenden Tests ihrer Programme verantwortlich sind.

Wir validieren in voll ausgestatteten Entwicklungs- und Testlaboren am Standort Schorndorf. Umweltprüfungen, elektrische, mechanische und EMV-Tests sind für uns unabdingbare Maßnahmen zur Generierung eines robusten und funktionalen Sensor-Systems.

Die Qualitätsabteilung überwacht die Prozesse über die gesamte Produktentwicklung hinweg. Unsere Entwicklungen entsprechen der ISO/TS 16949 und/oder der ISO 26262 und dem V-Modell.

4. Realisierung

Die Fertigungsanlagen werden von Entwicklungsingenieuren aus der gesamten Swoboda-Hartmann Gruppe konzipiert. Alle Komponenten werden in speziellen Reviews bis ins Detail geprüft, analysiert und für die spätere Produktion freigegeben.

Der Fertigungsprozess und die darin integrierten Produktionsanlagen werden bis zum Erreichen der geforderten Qualitätsziele optimiert. Ein Six-Sigma Ansatz und eine fortwährende statistische Analyse unserer Produktdaten mittels Online-SPC garantieren von Anfang an Qualität und Stabilität.


5. Validierungs- und Nullserienphase

Der Produktionsanlauf wird gemeinsam mit unserem Kunden gestartet. In einem exakt definierten Kundenaudit werden Fertigungsprozess und Produkt für die Serienproduktion freigegeben und der kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP) angestoßen. Jeder einzelne Schritt wird (auch für den Kunden) exakt und anschaulich dokumentiert.

Projekt im Griff: Unser Projektmanagement