german english chinese
  • Magnetisieren und Prüfen von Sensormagneten
  • Programmieranlage Sensoren
  • Simulation von magnetischen Systemen
  • 3-D Meßportal zur Messung von Magnetfeldern

Zukunftsweisende Technologien

Hartmann ist führend bei der Entwicklung von zwei- oder dreidimensionalen Sensoren für Automobilanwendungen auf der Basis des Hall-Effektes. Das Herausragende dieser Technologien ist das berührungslose und sehr genaue Erfassen von Dreh- und Schiebebewegungen aller Art. Der Temperaturbereich erstreckt sich hierbei von -40 C° bis +150 C°.

Applikationen wie diese können wir nur entwickeln, weil wir über ein fundiertes Verständnis der Gesamtsysteme im Fahrzeug verfügen – und zwar sowohl im Fahrwerksbereich wie auch im Sicherheitsbereich. Auch deshalb nehmen wir auf dem Gebiet von elektronischen Lösungen mit magnetischen Feldern eine Spitzenstellung in unseren Anwendungsbereichen ein. Auf international hohem Niveau befindet sich auch unsere mechanische Konstruktion. Denn ohne diese Kombination von elektronischen und mechanischen Entwicklungen sind intelligente Systemlösungen nicht möglich.

Neben unserem Entwicklungs-Know-how im Bereich Elektronik und Mechanik haben wir uns im Laufe der vergangenen Jahre ein Spezialistenwissen in der Simulation und Berechnung von elektromagnetischen Feldern erarbeitet. Wir können heute beispielsweise dreidimensional Magnetfeldlinien neutral messen. Dank dieser Kompetenzen entstehen innovative Lösungen, die wir schnell und effizient validieren können. So ist es uns beispielsweise gelungen, als erster Hersteller im Sitzsensorbereich Lösungen zu entwickeln, die ohne den Einsatz der teuren „Seltene Erden Magneten“ auskommen.

Mehrere Patente, die alle bereits in der Praxis genutzt werden, belegen unsere Innovationsstärke. Um unser Wissen und unsere Produkte weiterzuentwickeln, arbeiten wir zusätzlich mit starken Partnern in der Elektronikchipentwicklung zusammen und kooperieren mit ausgewählten Hochschulen.


Alles beginnt mit der Entwicklung